Schmerzen


Gestern war ich nolens volens beim Hausarzt… da ich ja seit 3 Jahren wieder unselbständig werke, brauche ich, wenn ich krank bin, eine entsprechende ärztliche Bestätigung. Gut, verehrter Leser, geschätzte Leserin: Jetzt musst Du wissen, dass dies meine erste Krankschreibung seit 30 Jahren ist. Was nicht heißt, dass ich nie krank war. Allerdings erstens selten. Zweitens war es mir ziemlich schetzko jedno, ich hab´s zumeist ignoriert, und drittens habe ich mein krank sein auf´s Wochenende verlegt…

Ich hin ja erst seit ein paar Monaten in Zwischenbrücken zugezogen, und around Hannovermarkt gibt´s einige AllgemeinmedizinerInnen, die ich bis dato nicht gebraucht habe. Also suche ich den mir unbekannten aber sehr an´s Herz gelegten Dr. S. auf, da er quasi vis a vis ordiniert.
Die sehr redselige Sprechstundenassistentin, die allen die es wissen wollen oder auch nicht, erklärt , dass 2 Kolleginnen krank sind, perlt dennoch vor zerfließender Freundlichkeit und Fröhlichkeit und kennt fast alle Patienten mit Namen. Darum weiss sie auch, dass ich neu bin, fragt mich nach meinem bisherigen Hausarzt (Ich.habe.keinen.Hausarzt) und sagte mit entwaffnetem Grinsen als Sie meine Adresse hört: Sie sind grad erst zugezogen , gell? Ja, dann kann ich sie nicht wegschicken, da muss ich sie nehmen. Wenn Sie schon vis a vis wohnen… Das ist die Crux bei den Hausärzten: Die meisten haben schon sehr viele Patientinnen, und nehmen mitunter keine Patienten mehr. Wie schön, dass ich wohne, wie ich wohne. Aber es wäre noch eine 2.Ärztin zur Wahl gestanden. Und dann noch die Tierärztinnen.

Der Arzt gehört zu jenen, die nicht der Meinung sind, am besten wirkt man mit dem gestärkten weissen Arztkittel sondern empfängt einen, nachdem er selber den Kopf rausstreckt, und die Leute reinholt, in Jeans und Poloshirt, Marke gestreift wie auf Urlaub.

Auf mein Ansinnen, 2 Tage später wieder arbeiten zu gehen, schaut er mich etwas irritiert an, und nach einem kleinen sprachlichen Schlagabtausch einigen wir uns auf Ende des Krankseins bis Freitag. Dafür hat er mir ein paar Versprechen abgeluchst.

So zum Beispiel Ruh zu geben.
Und regelmäßig Medikamente einnehmen,
Stimmt damit geht´s besser und ich habe um
einige weniger Schmerzen.

Apropos Schmerzen: Sehr oft , wenn ich Termin bei meiner TH. gehabt habe, bei Frau S., von der ich ja neulich berichtet habe, habe ich 1-2 Tage später (Seelen)Schmerzen. Auch nicht ohne… Immer dann wenn so Schichten abgetragen werden, dann sind sie da – die Schmerzen.
Die gehören wohl dazu.
Und dann kommen die Erkenntnispuzzlesteine, die ich zusammensetze
und wo dann so Ahnungen kommen.

Daher ist der Krankenstand nichts anderes, als die Seele, die der Körper mitteilt mich flach zu legen, da es offenbar nicht geholfen hat, dass ich mich kaum rühren konnte und auch noch Migräne bekam. Sogar der Herr Schulmedizinsche Hausarzt hat mich damit auf *out of order* gesetzt.

Und wieder einmal zeigt es sich, dass Krankenstände nach Urlauben durchaus eine logische Folgerung sind.

Less drama, baby, that´s ur prob.Always falling into this drama.
And take care.
Schau gut auf Dich.

Ich weiß, liebe Frau S. Ich weiß.
Ohja, ich werde sie vermissen.
Mein Stundenkontingent geht zu Ende.
Und noch weiß ich nicht um die Finanzierbarkeit,
wenn ich in Zukunft die Stunden selber zahlen muss.
Just now I should go on.
Drama, Baby, this is DRAMA.

Es wart jetzt wegen der freigelegten Leichen.
Da soitat I weitermachen.

Würde ich benzohaltige Superhämmer brauchen, oder morphiumlastige Schmerzmittel oder Marihuanahaltige Ersatzmedikation – ich glaube, das würde ich leichter bekommen, als eine Finanzierung meiner Therapie.
Da werde ich jetzt viel Nachhilfestunden geben müssen. Damit ich mir
das weiterhin 2x pro Monat leisten kann.

Der Zuschuss zur Therapie, den man von der GKK bekommt, beträgt knapp 22.- EUR. Vor ca. 30 Jahren konnte man damit die halb Therapie bezahlen.
Heutzutage ist das bei ca. 20-25%. Von einem Kassenplatz kann man/ich nur träumen. Insbesondere weil meine TH. seit Jahr(zehnten) keinen Kassenplatz bekommt.
Im Übrigen bekommen Versicherte bei der BVA einen Zuschuss von EUR 40.- (also jene, die keinen vollfinanzierten Platz bekommen) damit kann man schon ganz gut was tun….

Aber jetzt mal die körperlichen Schmerzen in den Griff bekommen.
Seractil, mein Freund.
Und dann schicke ich eine Bestellung ans Universum.
Es darf leicht gehen.
Sehr leicht
Ein wenig brauche ich noch die Begleitung von Frau S.

Und die schmerzende Traurigkeit nehme ich einfach.
Hello, my friend, my fellow, u funkyfreak.U !

Advertisements

Ein Gedanke zu „Schmerzen

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s