Veronika, der Lenz ist da…..


Der astronomische Frühlingsbeginn, zumindestens auf der nördlichen Halbkugel, ist 2 Tage vorbei..ich nehme an, das ist der Grund, warum es am 22. 3. um 9 Uhr morgens 8 Grad hat in Wien-Brigittenau und ich mit  ohne Socken friere, wenn ich Gassi gehe (ja, ich weiss, mit ohne sagt man nicht ).
Die partielle Sonnenfinsternis ist auch Geschichte, daher brauchen wir auch keine Sonne, und endlich bekommt man wieder entsprechende Schutzbrillen – die man jetzt schon für die nächste 2020 kaufen kann.
Wer allerdings die SF 1999 erlebt hat, gibt sich doch  nicht mit partiellen Kleinkram ab.

Wochenende dient ja üblicherweise der Erholung und Kontemplation, ersteres wäre dann gegeben, wenn ich nicht gerade kränkeln würde, letzteres ist überschaubar, da ich mit voller Blase und schauderhaften Rückenschmerzen, die mich am schnellen Aufstehen hintern,  (ältliche , dickliche, grauhaarige Frauen haben halt ihre Leiden 😉 ) maximal damit kontemplativ beschäftigt  bin, das Häusl rechtzeitig zu erreichen.

Lang schlafen am Sonntag ? Vergiß es! Meine liebreizenden Katzen springen nämlich, wenn sie beschliessen, The Cats Slave hat sie zu versorgen, solange zur Türklinke hoch, bis die Türe offen ist. Aus ist´s mit der Herrlichkeit.
Das erinnert mich an meinen ebenso liebreizenden (sic!) Stiefvater, der von grenzenloser Langeweile geplagt uns sonntags aus dem Bett scheuchte (zu kinderunwirtlicher Zeit) , um uns unerbittlich die Freuden des Familienausfluges nahe zu bringen.Ich habe mich immer gefragt, warum der Mann, wenn er durch den Wald stapfen will, das nicht alleine macht. Er hätte seinen Spaß und  ich meine heilige Ruhe, meine Bücher, mein Fahrrad und meinen Frieden gehabt.
OK, es gab schon Zeiten, da waren auch nette Ausflüge dabei (Oder ist das bereits das Stockholm Syndrom?)
Allerdings habe ich mich bei dem Mann schon einiges gefragt.
Aber hochintelligent war er ja.(ist er, so er noch lebt)

Ich darf eine Rezension für ein Insektenkochbuch schreiben.
Also Insekten werden verkocht, nicht Insekten kochen.
Nein ich muss es nicht testen, nur lesen.
Die geneigte Leserschaft darf sich freuen.
Demnächst hier, in this ancient theatre.

Apropos Insekten, Heuschrecken, Politiker:
Kennen Sie schon die Geschichte der steirischen Gemeinde Gnas, mit 6000 BürgeInnen, zusammengewachsen aus 11 kleineren Gemeinden: Da soll es jetzt 1 Hauptbürgermeister und 10 Ortsteilbürgermeister geben.
Wie das sein kann ? Auf Grund einer  Gemeindereform, die dafür sorgen wollte, daß bei Zusammenlegung von mehreren Gemeinden kleine Kommunen nicht untergehen.
Also bitte, ich denke mir, daß könnte man für die Wiener Bezirke jetzt auch einführen.
Ein(e) Bezirkchef(in) plus StellvertreterIn  ist viel zu wenig für einen Bezirk—
Ich möchte bitte jetzt Straßenchefin in meiner Wohnstraße werden, und den Hannovermarkt nehme ich dazu.

Sie möchte nachlesen ?
Aber bitte gerne, hier.

P.S. Haben Sie schon mal den Text von Veronika, der Lenz ist da …. genau gelesen?
Für damalige Zeiten ziemlich anlassig 😉

Advertisements

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s