Die unerträgliche Leichtigkeit des Seins


Freundin I. möchte sich die Ömmen ääh Brüste verkleinern lassen.
Wenn ich  mich im engeren, weiteren und entfernteren Freundinnen- und Bekanntinnenkreis umhöre und schaue,
kenne ich nur eine Einzige, die sich einer derartigen OP unterzogen hat.
Dafür einige viele, die den Weg der Vergrößerung gegangen sind.

„Lustig“ ist es , daß man, wenn man „Brustverkleinerung“ Tante Gugl eingibt, Inserate zur Vergrößerung auftauchen:
So als ob die Suchende umgestimmt werden solte.
Noch viel interessanter ist, daß die Krankenkassen in Österreich die Kosten unter gewissen Umständen, aber ziemlich häufig übernehmen – mindestens Körbchengröße D muss man haben, und das geplante Resektionsgewicht von mindestens 500 Gramm pro Seite muss gegeben sein , sowie der Ausschluss eines stärkeren Übergewichts. Und da wird natürlich dieser wunderbare BMI herangezogen.Darf maximal 25 sein.  Der Zusammenhang zwischen zu großen  ääh…. Augen und Übergewicht erschliesst sich Freundin I. nicht. Auch mit 10 kg weniger hatte sie einen ziemlich großen Vorbau.
Sie wird jetzt darüber nachdenken, ob sie zweng Brustgröße Handvoll anfängt weniger zu essen.

Ich persönlich schwanke für mich selber  – jetzt mal rein hypothetisch – zwischen Augen OP (i bin so schaasaugert, und die Kombination Kurzsichtigkeit, Alterweitsichtigkeit, Astigmatismus und irgendwie so hin und wieder Flecken im Gesichtsfeld ist ein wenig enervierend)  und einer Mammareduction.
Allerdings bin ja eines von diesen kleinen Kugelblitzerln,
Also mein BMI ist sehr 25 plus.
Meine offizielle Größe ist 168cm, dazu muss aber ein Stetchmaßband herangezogen werden.
Und bis ich auf BMI 25 bin, habe ich endgültig keine FreundInnen mehr, weil unerträglich grantig.
(es warat dann zweng der Diät)
Man könnte natürlich auch Sport betreiben. Könnte man.

Ich meine, so ohne Brille was zu sehen , hat auch seine Reize.
Ich kann dann Beachvolleyball spielen, würde ich das wollen.
Aber das kann ich ohne Ballonvorbau dann auch.
Oder auch nicht, weil dann habe ich ja noch die Brillen.

Das Leben kann ganz schön hart sein.

Advertisements

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s