And the Oscar goes to…….


Eine schlaflose Oscarnacht kostet – eine Woche, bis ich mich erhole davon.
Seufz.
Mit 20 habe ich viele Nächte durchgemacht mit jeweils nur 2-3 Stunden Schlaf und habe mit einmal 17 Stunden durchschlafen alles aufgeholt:
Seufz.
Danke.
Ich.weiss.ich.bin.nicht.20.
Danke fürs Gespräch.
Und es war nur eine Oscarnacht.Vorm ColorTevau. In lila Crox und Pullover.
Und keine heisse Nacht, a la warme Hände auf weicher Haut, auf zerwühltem Leintuch.

Ich bin im Übrigen immer eine begnadete Frühstückmacherin-nach-heissen-Nächten gewesen.
So die Objekte der Begierde so lange bleiben durften/konnten/wollten.
Und wenn mal nix zum Frühstück im Eiskasten war, dann war´s aber immer der Kaffee mit geschäumter Milch.
Und ein Kekserl hamma auch noch immer gefunden.
Blede Nachred wollma ja keine haben.
Oscarreif war zwar net alles, aber mit der inzwischen vorhandenen Altersmilde habe ich das alles verziehen.
Insgesamt erinnert man sich doch nur an die nett-pikanten Events
Und nochmal 20 woitat ich eh nimmer sein.
Meistens zu mindestens net.

Advertisements

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s