Shopping Queen


Also wirklich shoppen ist nicht so das Meine.


Ich kann das zwar schon, durch Geschäfte zu schlendern, bissi zu schauen, was ich jedenfalls hasse wie die Pest,  ist die Anprobe.
Das bedeutet nämlich, eine freie Kabine zu finden, sich in diese Enge hinein zu zwängen, den Geruch der vorigen Benutzer durch Mundatmung nicht riechen zu müssen, die eigene Kleidung vom Körper zerren, sich in die neue Kleidung zwängen, nach dem 3. Teil habe ich die Nase voll, bin schweißüberströmt, und verlasse fluchtartig den Ort des Dramas.
Ich mag Kleidung shoppen nur so: Reingehen-sofort was finden-probieren in einer großen Kabine-es paßt sofort-ich zahle und kann gehen. Bitte maximal 10 Minuten.

Nachdem das reines Wunschdenken ist, kaufe ich gewisse Sachen ohne zu probieren. Zu 70% funktioniert das ganz gut.
Da ich immer wieder die gleichen Geschäfte frequentiere, versuche ich die gleichen Modelle zu finden, weil dann weiss ich ja, ob diese mir passen oder nicht. Leider merke ich mir nie die Größe, den bei mir setzt´s dann aus , wenn ich Jeansgrößen interpretieren muss. Was fange ich an mit  33/32? Oder 34/28. Auch das nervt  mich. (Also doch eine Shoppingzicke)

Demnächst droht mir Ungemach – ich brauche wieder mal was Neues für besondere Ereignisse.
Ok dann halt keine Ereignisse.

Einkaufen im Sinne von Lebensmittel, Alltagswaren & Co. finde ich super. Ich kurve durch den SM meines Vertrauens, überlege mir tolle Menüs, die ich kochen werde, meditiere vor den Schokocroissants, und diskutiere  mit meinen inneren Anteilen, ob ich 2 oder 3 Stück nehmen soll. Wenn die Spaßbremse in mir gewinnt, gibts nix.

Irgendwann stehe ich verloren vor den Regalen mit WC Reiniger und überlege krampfhaft was ich will. Also der WC Reiniger war´s nicht. Aber es landet was im Wagerl, was manchmal dauert, da ich mir ungefähr 5 Minuten lang überlege, welche Biersorte im Wagerl landet, und weitere 5 Minuten, ob ich mir eine Flasche Rotwein gönnen soll. (Spaßbremse, Sie erinnern sich ?)

Manchmal stelle ich mir vor, hinter einer Unzahl von Monitoren sitzt jemand, runzelt sie Stirn und sagt zum Kollegen: Die müssen wir beobachten, die ist schon 40 Minuten herinnen und war schon 4 x beim Brotregal. Ausserdem schaut sie soviel.

Wenn ich dann um Minute 45 darüber sinniere, welche Kassa die Gewinnerstraße ist, und mich dann einreihe, kann ich sicher sein, daß jene Menschen vor mir sind:

1) Jene Person, die scheinbar nur 1 l Milch aufs Band gestellt hat, und dann von irgendwoher einen Rucksack herzaubert, und Einkäufe für ca . 50 Euro rausschaufelt

2) Die entzückende Dame, die Cent abzählt.

3) jene Person, die , nachdem alle Einkäufe gescannt worden sind, und die Kassiererin den Preis sagt, anfängt in der riesigen Känguruhbeuteltasche nach der Börse zu suchen, erstaunt hineinschaut, dann die Kundenkarte noch darüberziehen läßt, und dann anfängt die Bankomatkarte zu suchen , die sich bedauerlicherweise nicht in der Börse befindet

4) jene Personen , die zu 5 sind, wobei nur einer einen Artikel eingekauft hat:

5) Jene Person, die knapp hinter der Kassa stehen bleibt mit ihrem Wagerl, und den Kassenzettel auswendig lernt

6) Jene Person, die vergessen hat, Gemüse und Obst abzuwiegen, und daher die Angestellte das für sie macht, dafür aber den Kassenplatz verlassen muss

Ich bin  gleich dran, doch jetzt wechselt die Kassierin, die a) neues Kleingeld aus den Rollen drückt b) eine  neue Papierrolle in die Kasse einlegen möchte c) die Stornokarte braucht, die jemand anderer braucht,
Aber jetzt.
Leider kollidieren meine wenigen Einkäufe mit jenen der Person  Nummer 1, die offenbar meditatives Rucksackeinräumeb betreibt. Sie schaut mich böse an. Ich klaube trotzdem meine Vollnussschokolade aus ihren 5 Tofupackungen:

Dann ist es ja doch schön, den SM zu verlassen.
Aus den Lautsprechern tönt: Jesus bitte zur Kasse:

Das Klopapier, für das ich hauptsächlich einkaufen war, habe ich im Übrigen vergessen.

Advertisements

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s